Nouvelles

Vue détaillée

Fettling with robotic deburring technology

  

 

 

Robotic deburring of cast parts with robot-guided multitool head and CNC axis for workpiece adjustment

Fettling with robot-guided workpiece and fixed milling spindle

Schleifen + Polieren (6/2018)

Manuelles Entgraten und Putzen als nicht wertschöpfende Tätigkeit stellt selbst in einer hochautomatisierten Fertigung von Guss- und Schmiedeteilen einen großen Zeitanteil dar und führt durch mangelnde Prozesssicherheit zu einem hohen Nacharbeits- und Ausschussrisiko, oft erst am Ende der Prozesskette.

Die Berger Gruppe stellt auf der 7. Fachtagung „Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen“ Lösungen für Roboter-Entgratung und -Putzen von Guss- und Schmiedeteilen vor. Im Fokus stehen teils standardisierte Roboter-Entgratzellen mit unterschiedlichen konzeptionellen Ansätzen.

Je nach Beschaffenheit des Guss- oder Schmiedeteils wird die Roboterzelle mit unterschiedlichen Bearbeitungsstationen ausgestattet. Hierbei wird entweder das Werkstück oder das Werkzeug vom Roboter geführt.

Ist das Werkzeug robotergeführt, kann das Werkstück über CNC-Achsen ausgerichtet werden, so dass eine Rundumbearbeitung ohne zusätzliche Umrüstzeit möglich ist. Der Entgratroboter ist mit einem Werkzeugwechselsystem ausgestattet, so dass er mit unterschiedlichen Werkzeugen wie Schleifscheiben, Schleifbändern, Fräswerkzeugen, Feilen, Bürsten oder Polierscheiben bestückt werden kann.

Der Berger-Multi-Werkzeugkopf als Werkzeugwechselsystem ermöglicht Werkzeugwechselzeiten zwischen 0,5 und 1s.

Ein in den Werkzeugkopf integriertes 3-D-Messsystem misst komplette Werkstücke oder einzelne Konturelemente zur Programmierung und Überprüfung der Werkstücklage im Prozess ein.

Durch den Einsatz speziell für das Roboterentgraten von undefinierten Konturen entwickelten Werkzeugen können Rohteiltoleranzen ausgeglichen und definierte Fasen oder Radien übergangslos, prozesssicher und mit sehr hohen Vorschubgeschwindigkeiten angebracht werden.

Beim Verputzen von Rohteilen setzt die Berger Gruppe auf die Kraft-Momenten-Sensorik, die eine nahezu übergangslose Bearbeitung von Formteilungen und Konturverläufen (bei Brandrissen etc.) ermöglicht und ersetzt dadurch aufwändige manuelle Putztätigkeiten.