News

Detailsansicht

Berger Machine Interface 4.0

BMI4.0 | Das Berger Machine Interface 4.0 integriert eine unviverselle Bus-basierte Erfassung von Sensor-Signalen an einer Maschine wie z.B. KSS-Temperatur, Motorlast, AE-Signale zur Spindelüberwachung, Luftdruck und -menge.

Das Berger Machine Interface 4.0 integriert eine universelle Bus-basierte Erfassung von Sensor-Signalen an einer Maschine wie z.B. KSS-Temperatur, Motorlast, AE-Signale zur Spindelüberwachung, Luftdruck und -menge. Die Daten werden mit einer Auswerte-Software reduziert und visualisiert. Das Interface ist mit IOT oder dem Firmennetz verlinkt. Zur individuellen Anbindung an bestehende BDE- oder ERP-Systeme mit OPC-Server werden spezielle Schnittstellen programmiert.

Das BMI4.0 bietet die Voraussetzung für intelligente Ressourcensteuerung (IRP) sowie vorbeugende Wartung und Echtzeitüberwachung des Maschinenparks. Es erfasst Prozessdaten zur Prozessoptimierung und erkennt Prozessabhängigkeiten. Stillstand- und Rüstzeiten werden optimiert, wodurch die Kapazitätsplanung verbessert werden kann.