Baureihe RSP/3S

Roboter-Entgratstation

RSP/3S: Bearbeitung von Druckguss / Stahlguss

Das Roboter-Entgraten von Aluminium-Gussteilen kann mit Hilfe verschiedenartiger Werkzeuge realisiert werden. Zum Einsatz kommen in erster Linie rotierend angetriebene Werkzeuge wie Fräs- und Schleifstifte, Schleiffächerscheiben oder Bürsten. Die Auswahl der Werkzeuge erfolgt in Abhängigkeit der Genauigkeitsanforderungen, des Materials, der Oberfläche und der abzutragenden Materialmenge. Bei der Bearbeitung kann entweder das Werkzeug oder das Werkstück geführt werden.

  • Aufnahme verschiedener Werkzeuge in drei pneumatisch angetriebenen Frässpindeln undeiner Bürstspindel über Werkzeugrevolverkopf
  • Werkzeugwechselzeit: 0,4 s
  • Abarbeitung der programmierten Kurvenzüge in geometrischer Reihenfolge
  • Kürzeste Bearbeitungswege
  • Aufnahme von bis zu vier Werkzeugen
  • Einmessung kompletter Werkstücke oder einzelner Konturelemente zur Programmierung und Überprüfung der Werkstücklage im Prozess über integrierten 3D-Messtaster
  • Erhöhung der Werkzeuglebensdauer sowie Verbesserung der Oberfläche beim Entgraten durch Benetzen mit Flüssigkeit aus einer am Werkzeugrevolver angebrachten Sprühdose

Bei der Bearbeitung z. B. von Zylinderköpfen aus Druckguss ist ein präzises und definiertes Entgraten
entscheidend. Die entgrateten Kanten sollten 0,3 bis 0,5 mm breit sein, um eine maximale Größe der Dichtflächen sicherzustellen.
Um für Aluminium diese gleichmäßigen und schmalen Entgratkanten produktionssicher zu realisieren,
wurden spezielle Fräswerkzeuge entwickelt. Die Fräswerkzeuge garantieren eine lange Lebensdauer und sind so konstruiert, dass ein Eindringen in das Werkstück begrenzt wird.
Zur Programmierung des Roboters wird eine Offline- Software mitgeliefert, mit der Zeichnungsdaten abgegriffen und die zu entgratenden Kurvenzüge als Radien- und Linienelemente zusammengesetzt werden.

 

 

Austauschbare Werkstückaufnahme (Vorrichtungen) mit definierten Referenzpunkten
Werkzeugrevolverkopf mit drei pneumatisch angetriebenen Frässpindeln, einer pneumatisch angetriebenen Bürstspindel und einem 3D-Messtaste
Bearbeitung von Druckgussteilen mit Werkzeugrevolver