News

Detailsansicht

Symposium Maschinenmesser in Wuppertal

Am 2. März organisierte der Fachverband Werkzeugindustrie e.V. (FWI) ein Symposium über die Produktion von Maschinenmessern.

Tobias Rath (Berger Gruppe) präsentiert Wertstromanalyse.

Am 2. März 2017 lud der Fachverband Werkzeugindustrie e.V. (FWI) zum vierten Mal zu einem Symposium über die Herstellung von Maschinenmessern ein. Gastgeber war wie im letzten Jahr die Berger Gruppe in Wuppertal.

Das Symposium setzte sich mit den verschiedenen Arbeitsprozessen zur Herstellung von Maschinenmessern auseinander und war in die vier Themenbereiche Rohmaterial, Fertigung, Schleifen und Qualitätssicherung unterteilt.

In 14 Vorträgen wurde über Themen rund um die Herstellung von Maschinenmessern referiert – von Laserapplikationen in der Produktionstechnik über Roboter-Schleifverfahren bis hin zur Wertstromanalyse am Beispiel einer Messerproduktion.

Die Veranstaltung war mit 80 Teilnehmern ausgebucht. Ein Höhepunkt des Symposiums war die Präsentation von optischer 3D-Messtechnik der Firma NanoFocus AG sowie die Live-Vorführung verschiedener CNC- und Roboter-gesteuerter Schleifmaschinen der Berger Gruppe.